Aktuelles

» alle Meldungen

Vorausschauende Investitionen für nachhaltige Effizienz

Mit der neuen Hybrid-Spritzgussanlage erweitert AFK seine Produktionsmöglichkeiten

Mit einem modernen Wärmetauschsystem, einer leistungsstarken Hybrid-Spritzgussanlage und einem Betriebserfassungssystem (BDE) setzt AFK auf konsequente Weiterentwicklung. „Wir haben bestehende Anlagen saniert und so in Systeme investiert, die unsere Produktion weiter optimieren. Gleichzeitig wirken die Investitionen aber auch energiesparend. Und das zahlt sich nicht nur nachhaltig für unsere Kunden und uns aus, sondern auch für die Umwelt“, betont Andreas Franke, Geschäftsführer von AFK.

Die jetzt sanierte Wärmetauscheinheit setzt AFK energieeffizient zur Kühlung seiner Maschinen ein. Denn bei der Kunststoffverarbeitung entstehen hohe Temperaturen. Die effektive Maschinenkühlung ermöglicht eine schnellere Produktion. Gleichzeitig wird mit dem modernen Kreislaufsystem der Anlage Energie gespart: Das nach dem Kühlprozess von den Maschinen erhitzte Wasser wird der Heizung des AFK-Gebäudekomplexes zugeführt. Anschließend fließt es wieder in den Wärmetauscher und wird hier erneut gekühlt.
Zusätzlich nutzt das Wärmetauschsystem die Umgebungsluft zur Kühlung des Wassers. Dadurch wird der Energieverbrauch erheblich gesenkt.

„Unsere Produktionsmöglichkeiten erweitern wir mit einer neuen Hybrid-Spritzgussanlage. Sie verfügt über 200 Tonnen Schließkraft und ist mit einem hydraulischen und elektrischen Antrieb ausgestattet. Diese Kombination ist sehr energiesparend“, so Andreas Franke.
Für die weitere Optimierung der Produktionsprozesse hat AFK außerdem in ein BDE-System investiert. Es wird unterstützend für die Produktionsüberwachung eingesetzt. Per SMS oder per E-Mail sind die Informationsdaten jederzeit abrufbar.
Damit sichern die Kunststoffspezialisten zukünftig eine noch wirtschaftlichere Herstellung ihrer Kunststoffteile.

Zurück