Aktuelles

» alle Meldungen

Kunststoffspritzguss von AFK bringt Radnabenkappen in Fahrt

AFK Radnabenkappen
AFK Radnabenkappen

Für den Bottroper Autotuner Brabus produzieren wir Radnabenkappen, die dank einem speziellen Thermoplast extremer Hitze, Kälte, Salz, aggressiven Reinigungsmitteln und hohen Geschwindigkeiten trotzen. Bereits seit 10 Jahren setzt Brabus auf unser Know-how.

Die scheinbar einfachen Kunststoff-Nabenkappen haben es in sich. Ein besonderes Thermoplast macht sie bruchfest sowie hitze- und formbeständig. Vorab durchgeführte Tests mit einer Salz-Sprühnebelprüfung nach DIN 50021-SS504 und einer Gitterschnittprüfung DBL 5416.01, Abschnitt 4.5 (Daimler Benz-Norm) garantieren ein perfektes Produkt. 

Für die gewünschte Farbgebung sorgt unsere Lackierung der Radnabenkappen nach dem Spritzguss. Dabei wird die 2-Komponentenlackierung ohne Lösungsmittel aufgetragen. Absolut glatt, ohne Fließlinien und ohne jeglichen Fremdeinschluss: Auf die Qualität der Oberfläche der lackierten Kunststoffteile legen wir besonderen Wert. 

Die optimale Produktion der Sichtseite mit Brabus-Logo oder mit einer glatten Oberfläche macht unser Werkzeug mit Wechseleinsatz möglich. Die Grundlage für eine Variante mit aufgeklebter Aluminiumfront ist die glatte Nabenkappe. Mit speziellen Klebepunkten fügen wir diese Baugruppe zusammen. Die Lackierung der Oberfläche und die Alufront bieten unserem Kunden maximale Flexibilität im Design. Kosten minimieren wir ebenfalls dank unserem Werkzeug mit Wechseleinsatz.

Die Brabus-Qualitätssicherung prüft abschließend die Radnabenkappen in einem speziellen Verfahren mit einer Lichtstärke von 1.300 LUX – für eine gute Fahrt in bewährter AFK-Qualität.



Zurück