Aktuelles

» alle Meldungen

AFK baut Kunststoffspritzguss weiter aus

Gleich zwei neue Maschinen ergänzen unsere Kapazitäten in der Spritzgießerei

Zwei neue Spritzgießmaschinen aus Loßburg
Zwei neue Spritzgießmaschinen für Kunststoffteile Medizintechnik

Im Zuge des Investitionsprogramms 2013 ist ein weiterer Meilenstein unseres Projektes - Spritzguss Medizintechnik - erreicht.
Neben der Erweiterung der Produktionskapazitäten für Kunststoffteile um zwei Arburg Spritzgießmaschinen wird unser Reinraum für medizinische Kunststoffteile zeitnah in Betrieb genommen.


Die Anforderungen an medizinische Kunststoffteile können seitens der Pharmaindustrie sehr unterschiedlich sein. So ist die Produktion mit unterschiedlichsten Thermoplasten unter reinraumähnlichen Bedingungen im Hause AFK Kunststoffverarbeitung schon lange eine Selbstverständlichkeit. Von diesen positiven Rahmenbedingungen profitieren natürlich alle im Spritzgussverfahren hergestellten Kunststoffteile. Unabhängig davon, ob es sich um technische Kunststoffteile oder um medizinische Kunststoffteile handelt. Die neuen Spritzgussmaschinen aus Loßburg verfügen jeweils über eine Schließkraft von 100 Tonnen. Somit ergänzen sie optimal die bestehenden Kapazitäten in unserer Spritzgießerei. Da sie primär für den Spritzguss Medizintechnik und somit für die Produktion von Spritzgussteilen im Reinraum eingesetzt werden, erfüllen sie schon bei der Auslieferung durch den Hersteller die Anforderungen des durch AFK eingesetzten Reinraumsystems.

Zurück