Kunststoff-Spritzguss

Der Kunststoff-Spritzguss ist eines der häufigsten Formgebungsverfahren in der Kunststoffverarbeitung. Der Vorteil dieses Verfahrens liegt darin, dass sich große Stückzahlen an Formteilen äußerst wirtschaftlich fertigen lassen. Um diesen Effekt auszunutzen, ist am Anfang in die Entwicklung und Produktion einer entsprechenden Spritzgussform zu investieren, die unbedingt für den Kunststoff-Spritzguss benötigt wird. Diese macht den größten Teil des Aufwands aus, weshalb sich der Kunststoff-Spritzguss wirtschaftlich erst bei der Produktion von Stückzahlen ab mehreren tausend Teilen auszahlt. Ein einmal vorhandenes Werkzeug kann dann allerdings auch zum schnellen, millionenfachen Fertigen der entsprechenden Formteile verwendet werden.
 Was die Funktionsweise vom Kunststoff-Spritzguss betrifft, kann diese – stark vereinfacht – wie folgt beschrieben werden: Die zu formende Masse (thermoplastischer Kunststoff) wird in eine Spritzgussmaschine gefüllt. Dort wird sie in einem beheizbaren Zylinder so lange erhitzt, bis sie sich verflüssigt hat. Sobald das geschehen ist, wird der flüssige Kunststoff in das jeweilige Spritzgieß-Werkzeug eingespritzt. Bei diesem Werkzeug handelt es sich um eine hohle Metallform, deren Ausprägung die spätere Form und Oberflächenstruktur des Formteils bestimmt. Bevor sich das Werkzeug öffnen und das Formteil auswerfen kann, muss dieses entsprechend abgekühlt werden, bis seine Seele (der innere Kern des Formstücks) erstarrt ist.
 Möglich sind im Kunststoff-Spritzguss nahezu sämtliche Farben, Formen, Größen und Gewichte. So liegt etwa beim Gewicht die Spannbreite zwischen wenigen Zehntel Gramm und mehreren Kilos (im zweistelligen Bereich). Die Oberflächenstruktur hängt vom Hohlraum des Werkzeugs ab und kann ebenmäßig glatt ausgeprägt sein (zum Beispiel für optische Anwendungen) oder aber starke Narbungen, z.B. in Form von Mustern oder Gravuren, aufweisen (erforderlich in Bereichen, die berührungsempfindlich sind).

Erfahren Sie mehr über uns und unsere Produkte

Jetzt unverbindlich informieren:
+49 2721 954 440

kontakt@afk-kunststoff.de